Tag-Archiv: Boris Groys

wp03 “Das Mediale hörbar werden lassen”

Der Podcast vertont Dieter Merschs Text „Mediale Paradoxa – Einleitung in eine negative Medienphilosophie“ als Podcast. Mersch stellt in seinem Text die These auf, dass nur über Dysfunktionalitäten bzw. über „Bruchstellen“ Erkenntnisse über Medialität erlangt werden können. Durch den Medienwechsel von Text in Sound sollen ebenfalls Dysfunktionalitäten deutlich gemacht werden: Komplizierte Sätze sind oft nicht audio-tauglich, Zitate können im Audio nur schwer mit der gleichen Stimme kenntlich gemacht werden, die visuellen Beispiele des Textes lassen sich schwer vertonen u.s.w.. Diese Dysfunktionalitäten sollen im Podcast auf der ‘technischen’ Ebene einen Zugang zu dem Medium Sound als mögliches (oder unmögliches?) Medium für den akademischen Austausch geben, aber auch zu die inhaltlichen Aussagen von Dieter Mersch Text kommentieren.

Ebenso getaggt , , , , , , , , , | Kommentieren
  • Archive